Breadcrumbs



Wer sind wir?

 

phi Hebling-Installation aus Schwarza

  • Meisterprüfung von Peter Hebling als Schlossermeister am 22.06.1974
  • Gründung der Firma am 01.Juni 1976
  • Anfangs noch Ausführung von Schlosserarbeiten, Metallbearbeitung, kleine Schmiedearbeiten, später auch Reparaturen an Sanitäranlagen und Rohrleitungen. Zusätzlich Bauklempnerarbeiten.
  • Mitwirkung an Rekonstruktionsmaßnahmen an Häusern in der Stadt Blankenhain zusammen mit den anderen ortsansässigen Handwerksfirmen und dem VEB Kreisbau Weimarer Land.
  • Gemeinschaftsprojekt  mit Tischlerei Gerhard Herzog und Elektroinstallation Manfred Fritsche beim Bau von Messhütten für Flugplätze der NVA.
  • Ab 1982 nur noch Sanitärinstallationen, Bauklempnerarbeiten und die dazugehörenden Reparaturen bei Privatkunden, der Stadtverwaltung Blankenhain, der KWV (kommunale Wohnungsverwaltung), der LPG Hochdorf und Rottdorf.
  • In der Zeit von 1984 bis zum Jahre 1986 arbeitete Peter Heblings  Schwiegervater Ernst Müller, vormals Bürgermeister in Schwarza, im Betrieb mit.  Ab 1990 unterstütze Evelin Hebling den Betrieb als „mithelfende Ehefrau“.
  • Michael Hebling, Sohn des Firmengründers, erlernte in der Zeit von 1987 bis 1989 den Beruf des Gas- und Wasserinstallateurs und stieg 1990 in den Betrieb ein.
  • Am 23. Juni 1994 absolvierte er seine Meisterprüfung, führte dann die Firma gemeinsam mit seinem Vater und übernahm am 01.01.2006 den Betrieb.
  • Aktuell besteht die Firma neben dem Inhaber aus 3  Monteuren und den „Gründern“ Evelin und Peter Hebling, welche noch  stundenweise im Büro und Lager tätig sind.
  • Mittlerweile bauen wir neben Bädern und Heizungen verstärkt auch Anlagen mit regenerativen Energien, wie Holzvergaserheizungen, Solaranlagen und Wärmepumpen.
  • Das Unternehmen ist zertifiziert für Erdgas, Flüssiggas, Heizöl, Solar, Holzvergasertechnik, Ausführung von Elektroinstallation im Rahmen der Haustechnik. Reparatur und Instandtsetzung von Brenner- und Kesseltechnik.
  • Die Mitarbeiter werden regelmäßig intern und extern geschult und die Ausrüstung der Kundendienstfahrzeuge ständig aktualisiert.   
  • Wichtigstes Ziel war von Anfang an bis heute ein besonderer Service am Kunden und dadurch schließlich Weiterempfehlungen. Darauf wurde immer großer Wert gelegt und die Erfahrungen von den Eltern an den Sohn weitergegeben. Die Firma betreut neben vielen Neukunden noch heute viele „Kunden der ersten Stunde“.